Von den Problemen bei der Feststellung der Länge eines Wurme

Nach unten

Von den Problemen bei der Feststellung der Länge eines Wurmes und anderen Unwägbarkeiten

Beitrag von twoxego am Fr Feb 15 2008, 00:29

Vom Wurme

TwoXego erklärt spezifische,
epistemologische und empirische Probleme bei der Bestimmung der Länge
des Wurmes, populärwissenschaftlich.

Eines der wohl unstrittig schwierigsten Unterfangen, welches der Biolog in Angriff nehmen kann, ist seit altersher die genaue Bestimmung der Länge eines beliebigen Wurmes.
Bekanntlich sagte ja bereits der renomierte Verminologe Wilhelm Busch resigniert: "... des Wurmes Länge ist verschieden ". Bestätigt wurde er darin seinzeit unter anderem vom ebenfalls sehr bedeutenden Hermann Haller, der den Titelhelden seiner, nebenher, mit Hilfe des ebenfalls bedeutenden Verminologen Rideamus, geschriebenen Operette " Der Vetter aus Dingsda ", mit der Musik eines befreundeten Chemikers und dilletierender Musikanten, dessen Name Eduard Künneke war, der uns hier aber nicht weiter interessieren soll, da er eben keine Verminologe sonder nur ein normaler Mensch war, dann auch erklären lässt, woher es komme, daß die Länge welche ein Wurm vom Kopfe bis zum Fuss aufweist, nicht identisch sein muss, mit der Länge eben dieses Wurmes vom Fusse bis zum Kopf. Die ebenso genial einfache wie einleuchtende Erklärung, die man inzwischen mit Fug und Recht als die bislang bedeutenste Erkenntnis der Verminologie überhaupt bezeichnen kann, lautet, daß es von Ostern bis Weihnacht ja beispielsweise auch nicht unerheblich länger sei als von Weihnacht bis Ostern.

So fundamental wahr diese Feststellung auch immer sein mag, ist sie, natürlich in voller Absicht, um dem unbedarften Laien nicht zu überfordern, äußerst simplifiziert.
Wie jeder Fachkollege wohl weiss, ist eines der schwierigsten Probleme bei der wissenschaftlichen Untersuchung eines jeden Wurmes, zunächst eindeutig zu klären, welches seiner Enden denn nun eigentlich der Kopf ist.
Eine Ausnahme stellt in diesem Zusammenhang natürlich der, vom verehrten Vordenker der Veminologie, F. Schiller ausführlichst in seinem Lehrbuch " Kabale und Liebe " beschriebene Sekretär Wurm dar, von welchen sich später leider herausstellte, daß er gar kein Wurm im eigentlichen Sinne war, was in Kreisen der Verminologie bis heute immer wieder heftigst bedauert wird.

Doch zurück zur Untersuchung des Wurms. Wir wissen nun, wo sich dessen Kopf befindet. Daran anschliessend muß natürlich auch noch ermittelt werden und das ist nicht minder schwierig, wo genau sich das Ende des Wurmes an diesem befindet.
Hier erweist sich dann auch der wahre Forscher und schon so mancher Dilletant verzweifelte schier angesichts dieser anspruchsvollen Aufgabe.

Nur am Rande sei erwähnt, daß sich alle Probleme, die sich mit Würmern im Allgemeinen und bei der genauen Messung derselben ergeben, sich noch unendlich potenzieren, wenn es sich bei dem zu untersuchenden Exemplar um eines der Gattung Quantenwurm ( Vermis Quantinum ) handeln sollte. Selbst der berühmte Verminologe Schrödinger mied seinerzeit diese Herausforderung und expermentierte statt dessen lieber mit den weitaus anspruchsloseren Katzen.

Vom Wurme selbst Auskunft zu erhoffen, ist naiv, wie selbst Freud erkennen musste, nachdem er unzählige Therapiesitzungen mit Würmern durchführte und von ihnen keinerlei irgendwie interessanten Auskünfte über das ihnen eigene Sexualverhalten erhielt. Alles was er von seinen Bemühungen hatte, war eine stets schleimige Chouch.

Wie mann weiss, spielte die Beschäftigung mit dem Wurme auch im Leben Richard Wagners, der sich ebenso wie Eduard Künneke in seiner Freizeit mit musikdarmatischen Dingen beschäftigte, wohl um auf wenigstens einem Gebiete zu vorzeigbaren Resultaten zu gelangen, eine zentrale Rolle. Genauer hätte wohl Freud dies erleutern können, hätte seine Wurmforschung ihm denn noch Zeit zu phychopathologischen Beschäftigung mit den Kollegen gelassen. Woher auch immer nun der innere Antrieb Wagners, der , wie mancher meint, durchaus schon Züge einer partiellen, pathologischeVerminophobie aufweisst, letzlich rühren mag, sei dahin gestellt. Er schuf einen Zyklus von Opern in deren, wenn auch nicht auf den ersten Blick erkennbarem, Mittelpunkt der " Lindwurm " steht.
Diesem imaginären Wurme nun begegnet Wagner in für Wurmhasser nahezu typischer Agressivität. In einer zeitgenössischen Parodie dieses Werkes, welche zugleich die, merkwürdig anmutende Manie Wagners aufgreift, sich in Stabreimen zu artikulieren, welche auch zu seiner Zeit schon etwas länger aus der Mode waren, heißt es:

" sieh da ein Wurm, ein winselnder Wicht.
gleich will ich dich würgen
du wabliger Wurm."

Welch ein Hass, spricht aus diesen Zeilen. Wagner war ganz offensichtlich kein wirklich gesunder Geist.
Mögen die Probleme, welche der nach Wissen Strebende mit dem Wurm an sich auch immer haben möge, noch so vielfälltig und seltsam sein,bleibt doch festzuhalten, daß Würmer im Grunde ihres Wesens durchaus friedfertige Geschöpfe sind.
ja, jeder der länger mit ihnen zu tun hat, kommt nicht umhin diese possierlichen Geschöpfe in sein Herz zu schliessen, so dieses denn nicht aus Stein ist.
Nicht wenige Verminologen nennen den Gegenstand ihrer Aufmerksamkeit daher auch folgerichtig den zweitbesten Freund des Menschen.
Der beste Freund des Menschen wird, darüber gibt es allerdings wohl nicht den geringsten Zweifel, immer der Assistent bleiben.


Zuletzt von DREICH am So Feb 24 2008, 00:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
twoxego
Spamer
Spamer

Anzahl der Beiträge : 10
Ort : San Francisco
Anmeldedatum : 14.02.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

bäh

Beitrag von Eristchen am Fr Feb 15 2008, 13:47

Würmer sind ecklig!
avatar
Eristchen

Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 26
Ort : Olymp
Anmeldedatum : 15.02.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Selber Bäh

Beitrag von C. Angelotti am Fr Feb 15 2008, 17:36

Was soll Das denn. Überall musst Du Deinen Senf dazugeben, selbst, wenn es gar nicht um neue Klingeltöne geht.
Du bist eine Nerven XXXXXX konfisziert XXXXXXX und zudem XXXXXX konfisziert XXXXXXX. Sieh es doch endlich ein. Man kann Dir gegenüber einfach XXXXXX konfisziert XXXXXXX darum XXXXXXkonfisziert XXXXXXX weil XXXXXX konfisziert XXXXXXX na also; siehst Du, XXXXXX Rest konfisziert XXXXXXX .

editiert von Deichs Stiefbruder Generalzensor
avatar
C. Angelotti

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 14.02.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

bäh und bäh

Beitrag von twoxego am Fr Feb 15 2008, 19:26

was ist los mit euch beiden. ihr sei doch XXXXXX konfisziert XXXXXXX. ich wusste schon immer, dass XXXXXX konfisziert XXXXXXX der XXXXXX konfisziert XXXXXXX noch 'mal. geht doch und XXXXXX konfisziert XXXXXXX.
das nervt.

editiert von Deichs Stiefbruder Generalzensor
avatar
twoxego
Spamer
Spamer

Anzahl der Beiträge : 10
Ort : San Francisco
Anmeldedatum : 14.02.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von den Problemen bei der Feststellung der Länge eines Wurme

Beitrag von Eristchen am Sa Feb 16 2008, 02:09

________________ Schluss DAMIT ___________________

DREICH





.
avatar
Eristchen

Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 26
Ort : Olymp
Anmeldedatum : 15.02.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

würmer

Beitrag von twoxego am Sa Feb 16 2008, 20:17

sensationelle allerneueste erkenntnisse der vermiologie.

man hält es kaum für möglich


leider verstorbene würmer :


  1. Emanuel Wurm (1857-1920), deutscher Politiker (SPD, USPD)
  2. Theophil Wurm (* 1868, † 1953), Theologe

ein flüssiger wurm :



die Wurm entspringt im südlich von Aachen liegenden Aachener wald, nah an der B57 bei Steinebrück (Diepenbenden) und fließt ab richtung norden, hinunter ins Aachener becken. der junge Wurmbach führte, vor der besiedlung des Aachener beckens, wesentlich weniger wasser, da es noch keine nennenswerte einleitungen aus brauch- und abwasserwassereintrag gab. sie war mehr ein fliess, als ein bach. anzunehmen ist zudem, das ihr verlauf noch an den hängen des stadtwaldes mehrfach verlegt wurde. die im wasserbau visierten römer mischten ihr wasser mit den heißen quellen, die im Aachener becken entspringen. im heutigen stadtgebiet von Aachen sind über 20 thermalwasserquellen bekannt, austritttemperatur über 50°c. in Burtscheid bis zu 74°c. zunehmende besiedlung brauchte trockene wiesen und weiden. zahlreichen mühlen, hammerwerken, färbereien, schleifereien, tuchfmanufakturen und weitere fabrikationen nutzten das wasser der Wurm und seine zuläufe als antriebskraft für ihre mahlwerke und maschinen.

seit mitte des 18. jahrhundert unter Aachen nun kanalisiert verlaufend, vereinigt er weitere quellfließe aus dem Aachener wald. in Burtscheid nimmt er thermalwasser auf, mit 74°c die heißesten quellen Europas.( in alten karten wird hinter Burtscheid ein kalter und ein warmer bach erwähnt, die sich vereinigen.) letzlich durch seine zuflüsse aus Beverbach, Gillesbach, Kupferbach, Prediger bach, Goldbach, Paubach und Johannisbach wird aus dem fliess ein bach, der den natürlichen abfluß der im Aachener becken zusammgelaufenen kalten und warmen fließe und bäche darstellt.sie und ihre zuläufe nahmen die urbanen abwässer Aachens auf und führten sie ab.

ein schöner beweis für die nützlichkeit unserer kleinen lieblinge.
avatar
twoxego
Spamer
Spamer

Anzahl der Beiträge : 10
Ort : San Francisco
Anmeldedatum : 14.02.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von den Problemen bei der Feststellung der Länge eines Wurme

Beitrag von Spoletta am So Feb 17 2008, 00:35

Ich bin ein Polizeiwurm.
avatar
Spoletta

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 14.02.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von den Problemen bei der Feststellung der Länge eines Wurme

Beitrag von Eristchen am So Feb 17 2008, 00:41





BÄÄÄÄÄH !
avatar
Eristchen

Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 26
Ort : Olymp
Anmeldedatum : 15.02.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kabale und Liebe

Beitrag von Ignatz am Di Feb 19 2008, 14:52

Wurm (fährt vom Stuhl). Was sagen Sie da? Was?

Fr. Schiller " " 1.Akt, 2.Szene
avatar
Ignatz

Anzahl der Beiträge : 11
Ort : Rom
Anmeldedatum : 14.02.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von den Problemen bei der Feststellung der Länge eines Wurme

Beitrag von vierch am Mo März 10 2008, 13:33

ich bin auch verminologe.
schon bald folgt hier etwas über menschliche würmer.
avatar
vierch

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 14.02.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von den Problemen bei der Feststellung der Länge eines Wurme

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten